Home > Alfa Romeo 4C, Alfa Romeo Guilietta, Alfa Romeo Mito > Alfa Romeo setzt auf Neuheiten

Alfa Romeo setzt auf Neuheiten

Der italienische Autobauer Alfa Romeo will auf der Detroit Motor Show 2013 mit einigen Neuheiten aufwarten. Mit von der Partie sind der SUV Giulia und das Coupé 4C. Als weitere Neuheiten sollen die geliftete Giulietta und der Mito als Fünftürer an den Start gehen. Ein Jahr später soll schließlich auch eine Neuheit des legendären Spider folgen. Er soll seit 1993 erstmals wieder mit einem Hinterradantrieb ausgestattet sein. Mit den zahlreichen Neuheiten will Alfa Romeo sein Comeback in den USA feiern und dieses vorantreiben.

Für Furore könnte dabei vor allem der Spider mit Hinterradantrieb sorgen. Er genießt sowohl in den USA als auch in anderen Ländern als Modell des italienischen Autobauers große Beliebtheit. Nach den Plänen von Alfa Romeo könnte der Spider künftig aber nicht das einzige Modell mit einem Hinterradantrieb sein. So wäre dieser auch für die übernächste Giulia durchaus denkbar. Entwickelt wird der Hinterradantrieb von Chrysler. Der Autobauer gehört neu zum Portfolio der Konzernmarken von Fiat.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks