Archiv

Archiv für März, 2011

Alfa 75 noch immer mit einzigartiger Stellung

27. März 2011 Keine Kommentare

Bis heute genießt der Alfa 75 eine einzigartige Stellung in der Automobilindustrie. Mit diesem Modell hat der Autobauer Alfa Romeo seinen 75. Geburtstag gefeiert und zugleich einen Nachfolger für die legendäre Giulietta präsentiert. Doch auch wenn der Alfa 75 im Jahr 1985 sicherlich den Zeitgeist traf und auch einen gewissen Charme im Petto hatte, zeigte er sich von einer Seite, für die sich kein weiterer Designer entschieden hat. Auffallend war bei diesem Modell vor allem das graue Plastikband, das um die Hüften des Alfa 75 geschwungen wurde. Mit ihm hat der Autobauer den Zeitgeist des Plastic Age-Zeitalters aufgegriffen.

Dabei war genau dieses Plastikband weder hübsch noch praktisch. Doch die Idee der Italiener war sonderbar und konnte aus genau diesem Grund die Aufmerksamkeit der automobilen Industrie auf sich ziehen. Allerdings hatte der Alfa 75 noch einiges mehr zu bieten. Da wäre zum Beispiel die keilförmige Stufenheckkarosse. Zudem mangelte es dem Modell nicht an potenten Motoren, deren Leistungsspektrum immerhin von 107 bis 280 PS reichte.

E10 und Alfa Romeo – Wissenswertes ĂĽber E10

21. März 2011 Keine Kommentare

Der neue Biosprit E10 wurde in den letzten Wochen heiĂź in den Medien diskutiert.Der Buchstabe „E“ steht fĂĽr den Alkohol Ethanol, der zumeist aus Pflanzenteilen hergestellt wird, und „10“ fĂĽr die 10 Volumenprozent Ethanol im Gemisch. Der bisherige Otto-Kraftstoff konnte schon 5 Volumenprozent Ethanol enthalten, war also E5.

Da E10 Benzin durch den höheren Anteil Ethanols einen leicht geringeren Energiegehalt hat, ist der Benzinverbrauch bei gleicher Fahrweise durchschnittlich 2% höher. Durch eine Bestimmung der EU wird noch bis zum Jahr 2013 parallel zu E10 der hergebrachte Sprit angeboten.

Was sich bereits als Wissen etabliert hat, ist die Tatsache, dass nicht jeder Motor den neuen Kraftstoff verträgt. Der ADAC hat für den Hersteller Alfa Romeo eine verbindliche Liste mit Modellen herausgegeben die E10 vertragen. Auf dieser Liste stehen alle Baujahre der Modelle Giulietta, Mito, 8C (4.7 32V), Spider (1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6), Brera (1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6) und 159 (1.8 16V, 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6).

Auch alle anderen Modelle ab dem Baujahr 2008 können laut Alfa Romeo mit E10 betankt werden, diese Information ist aber nicht durch die ADAC-Liste verbindlich. Eine Liste mit Modellen die definitiv nicht E10 vertragen gibt es nicht, da Felderfahrungen fehlen. Besonders ärgerlich ist, daß die Kraftstoffpreise für Super Benzin zeitgleich mit der E10 Einführung deutlich gestiegen sind.

Sollte das eigene Modell nicht bei der E10-Aufzählung erwähnt werden, hat Alfa Romeo eine Hotline unter 00800/2532 0000 (kostenfrei im Festnetz der Deutschen Telekom AG) eingerichtet. Ebenso besteht die Möglichkeit, sich bei Unsicherheit an einen niedergelassenen Vertragspartner der Firma zu wenden. Diese Informationen müssen von der Mineralölindustrie an den Tankstellen ausgelegt werden.

KategorienAlfa Romeo Tags: , ,

Alfa Romeo plant neuen Sportwagen

20. März 2011 Keine Kommentare

Der Autobauer Alfa Romeo blickt auf eine lange und ebenso erfolgreiche Geschichte zurück. Nun möchte der Automobilhersteller an alter Stärke anknüpfen. Hierfür will das Team 2012 einen neuen rassigen Sportwagen an den Start bringen. Er soll die Herzen der Alfa Fans höher schlagen lassen. Mit ihm möchte Alfa Romeo zugleich an seine große Vergangenheit anknüpfen. Doch nicht nur neue Modelle nehmen einen wichtigen Platz in der Zukunft der Italiener ein. Ebenso möchte Alfa Romeo den Sprung über den großen Teich und in die USA wagen.

Dass Alfa Romeo auch heute noch begeistern kann, hat der Autobauer auf dem Genfer Autosalon bewiesen. Mit Wein und Champagner für die Gäste stellte das Team eine neue Sportwagenstudie vor, die durchaus dazu in der Lage war an die großen Zeiten von einst zu erinnern. Der Alfa 4C konnte in Genf begeistern und auch mit Blick auf eine Serienversion sollen sich die Anhänger des Herstellers nicht lange in Geduld üben müssen. Immerhin soll diese bereits 2012 auf den Markt kommen.

Leistungssteigerung am Alfa GTV

13. März 2011 Keine Kommentare

Der GTV von Alfa Romeo fällt immer wieder Experten in die Hände, die die Leistung des 220 PS starken Modells auf Vordermann bringen möchten. In der Regel geschieht dies durch einen Turbolader, der dem Dreiliter-V6 Modell auf die Beine helfen möchte. Alternativ kann diese doch recht anspruchsvolle Aufgabe aber auch durch zwei Kompressoren übernommen werden. Bei beiden Fällen kann man die Leistung des Alfa GTV durchaus auf 320 PS steigern.

Nun ist die Firma Squadra Tuning bei dem Alfa GTV jedoch ganz neue Wege gegangen. Der Besitzer der Firma hat das Modell kurzerhand mit einem 3,2 Liter V6 ausgestattet. Dadurch wurde das Modell zum GTV Bi-Motore. Untergebracht wurde der Motor, der aus einem geschrotteten Alfa 166 stammt, im Kofferraum des GTV. Durch den zweiten V6 Motor werden nun die Hinterräder angetrieben. Damit wird der GTV zum Einzelstück mit Allradantrieb. Doch auch die Leistungssteigerung kann sich  sehen lassen. Immerhin biete der GTV Bi-Motore eine stolze Leistung von 487 PS.

Alfa Romeo 4C Concept sorgt fĂĽr Aufmerksamkeit auf Autosalon

6. März 2011 Keine Kommentare

Alfa Romeo ist auf dem Genfer Autosalon ein Paukenschlag gelungen. Mit dem 4C Concept  zeigt der italienische Autobauer ein Modell, das die Aufmerksamkeit der Besucher weckt. Doch es ist nicht nur das Interesse an dem 4C Concept, sondern es sind auch seine optischen und technischen Merkmale, die ihn zu einem Highlight machen. Immerhin zeigt sich das Modell mit dem Herz von Alfa Romeo. Der Sportwagen hat eine Länge von rund vier Metern und erinnert optisch an einen kleinen Ferrari. Beeinflusst wurde das Design des 4C Concept vor allem durch den 8C, der längst ausverkauft ist.

Die Rundungen, die Alfa Romeo bei diesem Coupé umgesetzt hat, sind nicht nur verführerisch, sondern auch typisch italienisch. Nach den Plänen des Autobauers soll der Sportwagen bereits ab dem nächsten Jahr in Serie gebaut werden. Als leistungsstarker Sportwagen soll er so den Sprung auf die Straßen dieser Welt schaffen. Der Autobauer hat sich bei dem Coupé dem Leichtbau verschrieben und so soll der 4C Concept weniger als 850 kg auf die Waage bringen.