Archiv

Archiv für April, 2011

Alfa Romeo Gulietta

28. April 2011 Keine Kommentare
Alfa Romeo Gulietta

Alfa Romeo Gulietta

Die neue Guilietta aus dem Erfolgshause Alfa Romeo, ist klassisch und modern zugleich, sie ist sportlich und elegant, sicher und trotzdem hat sie einen Hauch von zeitloser Schönheit. Sie ist so, dass man am liebsten einsteigen und losfahren möchte, wenn man sie sieht.

Serienmäßig sind bei der Guilietta bereits die 17 Zoll Leichtmetall-Felgen und die Außenspiegel in Aluminium Optik. Sie verfügt über ein sehr gutes Sicherheitspaket, welches z. B. die VDC, das heißt die dynamische Fahrstabilitätskontrolle, die aktiven Kopfstützen, das Tagfahrtlicht und die Rückleuchten mit LED-Lichtern und 6 Airbags beinhaltet. Klimaautomatik, Leder-Lenkrad, Nebelscheinwerfer und eine unglaubliche Audio-Anlage mit CD/MP3 Player sind inklusive.

Bei Diesel Motoren kann man zwischen 105 PS, 140 PS und 170 PS wählen, und beim Benziner zwischen 120 PS, 170 PS, und 235 PS. Diese Motorstärken und dazu das sportliche Aussehen von der Alfa Romeo Guilietta, bringen natürlich den gewissen Fahrspaß. Ein Navigationssystem mit TMC-PRO inkl. Europa SD-Karte kostet hier extra. Man kann bei ihr zwischen einem extra Komfortpaket wählen und zwischen zwei verschiedenen Sport-Paketen. In diesen Sport-Paketen sind zum Beispiel 18 Zoll Leichtmetall-Räder, in den Ausführungen Supersport oder Superclassic beinhaltet.

Bei der Guilietta ist die Standard-Farbe schwarz, andere Farben und Metallic-Lackierungen können gegen einen Aufpreis geordert werden. Für die Sitze, die passgenau geformt sind, gibt es verschiedene Stoffbezüge oder verschiedene Ledervariationen mit geflochtenen Einsätzen oder verschiedenen Nähten, unter denen man auswählen kann. Die Rückbank lässt sich umklappen, und es gibt hinten eine Mittelarmlehne mit zwei Getränkehaltern. An den Hintertüren sind die Griffe versteckt, sodass das einen besonders dynamischen Eindruck macht. Mit ihren 4,35 Metern ist sie ein echter Hingucker. Zu dem gibt es hinten eine ISOFIX-Kindersitzbefestigung.

Der Kofferraum ist mit 350 Litern Volumen, wirklich sehr geräumig. Die Dual-Pinion-Lenkung sorgt für ein Exaktes lenken, und damit für große Fahrsicherheit. Alfa Romeo bietet drei verschiedene Fahrdynamikregelungen an, nämlich Normal, Dynamik und All Wetter. Und das Start – Stopp-System ist besonders gut um Kraftstoff einzusparen, besonders im Stadtverkehr. Das heißt das die Guilietta, eine der sichersten ihrer Kategorie ist, und somit ein fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Dies wurde auch in mehreren Tests bestätigt, zum Beispiel von GRIP, Auto News, Auto Motor Sport, Auto Bild.de und der Autozeitung Autofahrer die ein sportliches Fahrwerk lieben und trotzdem auf Sicherheit und Komfort achten, werden begeistert sein, denn sie ist für Fahrer die keine Familie haben, genauso geeignet, wie für welche die eine haben. Die italienische Marke Alfa Romeo hat mit ihrer neuen Guilietta, wieder ein wunderbares Auto auf den Markt gebracht.

Alfa Romeo ruft Giulietta zurĂĽck

24. April 2011 Keine Kommentare

Der italienische Autobauer Alfa Romeo musste in den vergangenen Tagen einen Rückruf bekanntgeben. Betroffen von der aktuellen Rückrufaktion ist die Giulietta. Weltweit müssen insgesamt 2.501 Fahrzeuge der Baureihe zurück in die Werkstätten. Betroffen sind nach Angaben des Autobauers Fahrzeuge mit der EG-Typnummer 191. Sie wurden zwischen Februar und März 2011 produziert. In Deutschland sind insgesamt 422 Fahrzeuge der Baureihe Giulietta betroffen. Ein Sprecher des Autobauers erklärte, dass eine mögliche Serienabweichung der Querlenker an der Vorderradaufhängung der Grund für den Rückruf ist.

Durch die Anomalie des Querlenkers können sich laut Alfa Romeo Mikrorisse bilden. Sie führen auf lange Sicht zum Bruch des Querlenkers. Dieser kann auch als Folge von weiteren außergewöhnlichen Stoßbelastungen an der Seite hervorgerufen werden. Durch den Bruch des Querlenkers wird die Fahrsicherheit erheblich beeinträchtigt. Im Rahmen des Werkstattbesuchs sollen bei den betroffenen Giulietta-Modellen die Querlenker an der Vorderaufhängung überprüft werden. Gegebenenfalls wird ein Austausch der Querlenker vorgenommen. Bei einem Austausch muss ein Zeitaufwand von rund drei Stunden eingeplant werden.

Neuer Motor fĂĽr Alfa Romeo 159

17. April 2011 Keine Kommentare

Der italienische Autobauer Alfa Romeo stattet den 159 mit einem neuen Motor aus. In Großbritannien soll der Alfa Romeo 159 ein neues Herzstück erhalten. Doch mit einem neuen Motor gibt sich der Hersteller nicht zufrieden. So haben sich die Italiener zudem für eine Reihe neuer Geräte und Designelemente entschieden. Letztere finden sich vor allem im Innenraum des 159. Bei dem neuen Motor setzt Alfa Romeo auf ein 136 PS starkes Zweiliter JTDM-Aggregat. Nach den Angaben des Herstellers erfüllt der neue Motor die Euro 5 Norm. Zudem wird er mit einem Turbolader versehen.

Mit dem neuen Motor und manch einer anderen Änderung gelingt es Alfa Romeo bei dem 159 den CO2-Ausstoß deutlich zu senken. Bei dem Saloon-Modell beläuft sich dieser nun auf 134 Gramm pro Kilometer. Hingegen beträgt der CO2-Ausstoß bei dem Sportwagon 137 g/km. Im Innenraum wird der Alfa Romeo 159 um einiges sportlicher und wird so auch optisch an die Raffinessen des Motors angepasst.

Alfa Romeo GT 1300 Junior begeistert mit Leidenschaft

10. April 2011 Keine Kommentare

Auch wenn der Alfa Romeo GT 1300 Junior nicht zu den Neuheiten des Autobauers gehört, schafft er es noch immer Begeisterung zu vermitteln. Weltweit gibt es viele Anhänger des beliebten Modells, das einst durchaus ein Erfolg für Alfa Romeo war. An Spirit und Leidenschaft hat der Alfa Romeo GT 1300 Junior, der von seinen Fans meist nur als Bertone Kantenhaube bezeichnet wird, bis heute nicht verloren. So gilt er als automobile Leidenschaft, die die alte Familientradition nicht außer Acht lässt. Immerhin hat der Alfa Romeo GT 1300 Junior all das zu bieten, was man bis heute gern mit dem Hersteller in Verbindung bringt.

So hat er ein gewisses italienisches Flair. Zugleich mangelt es ihm nicht an der Sportlichkeit, die sich viele in Verbindung mit einem Modell von Alfa Romeo wĂĽnschen. Obwohl der Alfa Romeo GT 1300 Junior mittlerweile einige Jahrzehnte auf dem Buckel hat, muss er sich hinter neuen Fahrzeugen nicht verstecken. Auch er kommt auf 100 Kilometern mit neun bis zehn Litern Kraftstoff aus.

Zagato Alfa Romeo TZ3 Stradale soll in Kleinserie produziert werden

3. April 2011 Keine Kommentare

Der italienische Karosseriebauer Zagato wird den Zagato Alfa Romeo TZ3 Stradale in Kleinserie produzieren. Das hat das Unternehmen in den vergangenen Tagen bekanntgegeben. Eine beeindruckende Studie des Sportwagens wurde im vergangenen Jahr bereits bei dem Schönheitswettbewerb Villa d’Este gezeigt. Technisch wird sich der Zagato Alfa Romeo TZ3 Stradale in der Serienversion jedoch deutlich von der Studie unterscheiden. Einst plante der Karosseriebauer den Sportwagen zudem ausschließlich als Sammler-Einzelstück, sodass die Entscheidung für die Produktion in Kleinserie eine Überraschung war.

Im Vergleich zu der Studie wird sich der Zagato Alfa Romeo TZ3 Stradale deutlich verändern. So wird das Serienmodell nicht nur breiter und länger sein, sondern wird auch an Gewicht und Stärke zulegen können. Als Basis möchte der Karosseriebauer aus Italien zudem den Dodge Viper nutzen, der bereits eingestellt wurde. Durch diese Basis werden sich die Proportionen von dem Zagato Alfa Romeo TZ3 Stradale deutlich verändern. Es ist wahrscheinlich, dass die Kleinserie auch mit einer höheren Leistung aufwarten kann.