Home > Alfa Romeo Mito > Mitarbeiter von Alfa Romeo protestieren in Mailand

Mitarbeiter von Alfa Romeo protestieren in Mailand

Alfa Romeo ist die bekannte Sportwagenmarke des Autokonzerns Fiat. Doch wie lange Alfa Romeo noch zu Fiat gehören wird, ist fraglich – zumindest wenn es nach den Mitarbeitern des Autobauers geht. In Mailand versammelten sich die Mitarbeiter von Alfa Romeo zu einer außergewöhnlichen Kundgebung. Bei der Kundgebung sprachen sich die Mitarbeiter für eine Übernahme durch den deutschen VW-Konzern aus. Die Mitarbeiter von Alfa Romeo fürchten einen Imageschaden, durch die zunehmende Verwendung von Fiat-Bauteilen, die mit der Gleichstellungsstrategie von Sergio Marchionne einhergeht.

Nach Angaben der italienischen Gewerkschafter werden schon jetzt in Alfa Romeo Modellen zahlreiche Bauteile von Fiat verwendet. So ist der Alfa Romeo Mito zum Beispiel zu 60 Prozent baugleich mit dem Fiat Grande Punto. Alfa Romeo konnte die gesetzten Ziele für das Jahr 2010 nicht erreichen. Vor vier Jahren erklärte der Autobauer, dass der Absatz bis 2010 auf 300.000 Einheiten verdoppelt werden sollte. Tatsächlich lag der Absatz jedoch bei gut 100.000 verkauften Einheiten.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks