Archiv

Artikel Tagged ‘4C’

Der neue Alfa Romeo 4C

12. Februar 2013 Keine Kommentare

Alfa Romeo 4C

Alfa Romeo 4C

Alfa Romeo ist ein erfolgreicher italienischer Fahrzeughersteller. Als Weltpremiere wird auf dem Automobilsalon in Genf die Version des 4C vorgestellt werden. Es ist vorgesehen, Europa und die USA zu beliefern. Eine Sportwagenentwicklung stellt sich vor.

Alfa Romeo – eine Legende
Die Legende von Alfa Romeo beginnt im Jahre 1910. Das erste Werk befand sich in der Umgebung von Mailand. Das Firmenlogo bestand aus Symbolen der Stadt Mailand und der Familie Visconti. Eine Autoproduktion begann. Es entstanden die unterschiedlichsten Sportwagen. Heute feiert Alfa Romeo die Premiere des 4C.

Der Alfa Romeo 4C
Der neue Alfa Romeo 4 C wurde gemeinsam von Maserati und Alfa Romeo entwickelt. Der Buchstabe “C” bezeichnet die Eigenschaft “Cilindri”. Im Hinblick auf die ruhmreiche Vergangenheit versuchte das Fiat-Tochterunternehmen, ein perfektes Auto der Marke zu gestalten. Neu ist der neue DNA Schalter, welcher auch die Renneinstellung ermöglicht. Das Coupé wird weniger als 1000 Kilogramm wiegen. Es besitzt einen Heckantrieb und einen Mittelmotor. Ein optimierter 4-Zylinder-Motor sorgt für den Antrieb. Der Motor besitzt einen 1,8-Liter-Hubraum. Er wird als Mittelmotor eingebaut und erzeugt eine Leistung von mehr als 235 PS. Der Motor wurde in einer Vollaluminium-Bauweise hergestellt.

Ein Doppelkupplungs-Automatikgetriebe mit Paddelschaltung am Lenkrad sorgt fĂĽr die DrehzahlĂĽbertragung auf die Hinterachse. Die Karosserie besteht ĂĽberwiegend aus Kohlefaser und Aluminium. Dadurch wird ein sehr geringes Eigengewicht erreicht. Die gesamte AuffĂĽhrung des Wagens wurde fĂĽr einen Einsatz in Autorennen optimiert. Der Sportwagen trumpft. Er ist klein, leicht und schnell.
Zu den beabsichtigten Verkaufspreisen und technischen Daten gibt es von der italienischen Herstellerseite noch keine Angaben – man munkelt aber ĂĽber Preise von rund 50.000€.

KategorienAlfa Romeo 4C Tags: ,

Alfa Romeo zeigt 4C

10. September 2011 Keine Kommentare
Alfa Romeo 8C

Alfa Romeo 8C

Vor wenigen Jahren sorgte der italienischer Autobauer Alfa Romeo mit dem raren und ebenso teuren Supersportwagen 8C Competizione für Aufsehen. Nun hat der Autobauer mit dem Alfa Romeo 4C einen kleinen Ableger der einstigen Rarität vorgestellt. Im Gegensatz zu der doch jungen Legende ist der 4C auch für Normalmenschen bezahlbar. Den Sportwagen 4C Concept werden die Italiener im Rahmen der IAA in Frankfurt offiziell vorstellen. Bereits im April feierte das Modell in Genf seine Weltpremiere. Wie Alfa Romeo nun bekanntgab, soll die Serienversion von dem 4C 2013 auf den Markt kommen.

Hervorzuheben ist bei dem neuen Modell vor allem das geringe Gewicht. So bringt der Sportwagen nur rund 850 Kilogramm auf die Waage. Bei mehr als 200 PS entsteht damit ein Leistungsgewicht von weniger als vier Kilogramm je PS. Der 4C Concept durfte sich in den vergangenen Wochen bereits über die erste Auszeichnung freuen. So wurde er von den Lesern der Zeitschrift „Auto Bild“ zum Concept Car des Jahres gekürt.

Alfa Romeo setzt auf Neuheiten

2. Juli 2011 Keine Kommentare
Alfa Romeo Gulietta

Alfa Romeo Gulietta

Der italienische Autobauer Alfa Romeo will auf der Detroit Motor Show 2013 mit einigen Neuheiten aufwarten. Mit von der Partie sind der SUV Giulia und das Coupé 4C. Als weitere Neuheiten sollen die geliftete Giulietta und der Mito als Fünftürer an den Start gehen. Ein Jahr später soll schließlich auch eine Neuheit des legendären Spider folgen. Er soll seit 1993 erstmals wieder mit einem Hinterradantrieb ausgestattet sein. Mit den zahlreichen Neuheiten will Alfa Romeo sein Comeback in den USA feiern und dieses vorantreiben.

Für Furore könnte dabei vor allem der Spider mit Hinterradantrieb sorgen. Er genießt sowohl in den USA als auch in anderen Ländern als Modell des italienischen Autobauers große Beliebtheit. Nach den Plänen von Alfa Romeo könnte der Spider künftig aber nicht das einzige Modell mit einem Hinterradantrieb sein. So wäre dieser auch für die übernächste Giulia durchaus denkbar. Entwickelt wird der Hinterradantrieb von Chrysler. Der Autobauer gehört neu zum Portfolio der Konzernmarken von Fiat.